Seit neuestem gibt es für WordPress das Plugin Analytify, das dem Nutzer ermöglicht, eine einfachere und übersichtlichere Darstellung von Google Analytics-Zahlen zu erhalten, im Front- und im Backend. Jedoch gibt es diese Erweiterung nicht umsonst.

Funktionen von Analytify

Wie schon erwähnt, werden mithilfe von dem WordPress-Plugin Google-Analytics-Daten einfacher präsentiert. Zudem können damit auch Zahlen sogenannten Social-Shares aufgezeichnet werden, wie zum Beispiel Angaben zu den Besuchern, ihrer Herkunft oder ihrer Bounce-Rate, die dann im Dashboard betrachtet werden können. … mehr erfahren

Tagged with:  

Im Dezember 2014 erscheint wie jedes Jahr ein neues Standard-Theme von WordPress. Der Nachfolger vom aktuellen Theme Twenty Fourteen heißt Twenty Fifteen. Wie es aussehen wird und was Ihr damit machen könnt, erfahrt Ihr hier.

Die Hauptmerkmale des Themes

Der Designer von Twenty Fifteen, Takashi Irie, hat das Theme ziemlich schlicht gestaltet. Es soll den Inhalt in den Vordergrund bringen und vor allem dazu gedacht sein, um Blogs damit zu erstellen. Die Typografie spielt dabei eine besondere Rolle. …mehr erfahren

Tagged with:  

WordPress

WordPress hat das neue Update 4.0 “Benny” veröffentlicht, benannt nach David “Benny” Goodman, einem amerikanischen Jazzmusiker und Bandleader. Das sind die Highlights der neuen Version.

Sprachauswahl

Bei Neuinstallation bekommt man gleich die erste Neuerung präsentiert. Der Nutzer kann aus unzähligen Sprachen wählen.

Eingebetteter Inhalt

Im Editor ist jetzt eine Vorschau des eingebetteten Inhalts zu sehen. Per Copy + Paste können …mehr erfahren

Tagged with:  

Die WordPress-Entwickler haben erst kürzlich ein neues Update veröffentlicht, das sich an die hauseigene Applikation richtet. Mit der Version 3.6 liefert das Unternehmen ein überarbeitetes Design, neue Funktionen und Bugfixes.

Anwender, die mit WordPress arbeiten und den eigenen Blog auch via iPhone sowie iPad verwalten möchten, können sich ab sofort WordPress …mehr erfahren

Tagged with:  

ManageWP ist die beliebteste WordPress Plattform für die gleichzeitige Verwaltung mehrerer WordPress-Webseiten. Die revolutionäre Plattform startet neu, mit einem frischen Redesign, um die Verwaltung mehrerer WordPress Seiten noch weiter zu erleichtern.

Das ManageWP-Team hat sein Produkt komplett neu gestaltet, um eine Vereinfachung und eine Straffung der User Experience zu gewährleisten. Der neue Look erscheint dem Auge des Betrachters viel sauberer, da die verschiedenen Design-Elemente ebenfalls erneuert wurden. Die komplett neu aufgebaute ManageWP-Version hilft Ihnen dabei, auf eine besonders effiziente Art alle …mehr erfahren

Tagged with:  

Seit einigen Monaten arbeiten die Jungs und Mädels von WordPress nun an der neuen Version für das freie Weblog-System. Jetzt ist es auch schon soweit, den Benutzern ein erstes Mal unter die Augen zu treten. Am 27. September wurde die 3.5 Beta 1, zusammen mit dem neuen Standard-Theme “Twenty Eleven”, zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

WordPress ist wohl die beliebteste und meist genutzte Software seiner Gattung, wenn es um die Verwaltung und Gestaltung des eigenen Blogs geht. Dafür sorgt die einfache Installation und Handhabung, dazu eine umfangreiche Funktionalität. Nun haben die Entwickler von WordPress noch eine Schippe drauf gelegt, um in vielen Bereichen eine Maxime an Benutzerfreundlichkeit rauszuholen.

Was sind die neuen Features und was wurde geändert? …mehr erfahren

Tagged with:  

Mit der Version 3.4.1 haben die WordPress-Entwickler zwei Sicherheitslücken geschlossen, wodurch Cross-Site-Scripting-Angriffe und Zugang zu vertraulichen Daten ermöglicht werden.

Die Entwickler haben mitte Juni mit WordPress „Green“ die Version 3.4 der Open-Source-Blog-Software veröffentlicht. Durch das Update auf WordPress 3.4.1 werden nicht nur 18 kleinere Fehler beseitigt, sondern zudem auch zwei Sicherheitslücken. Die 18 weiteren Fehler, die beseitigt wurden, betreffen unter anderem Probleme beim Auffinden von Seiten-Templates sowie die Permalink-Struktur von Kategorien. …mehr erfahren

Tagged with:  

facebookFacebook veröffentlicht das offizielle WordPress-Plugin, das nun in der Version 1.0 zum Download bereitsteht und viele Funktionen mit sich bringt. Durch das Facebook-WordPress-Plugin soll eine enge Bindung mit dem sozialen Netzwerk geschaffen werden, wobei das Social Publishing dadurch erleichtert werden soll.

WordPress-Beiträge lassen sich nach der Installation des neuen Facebook-WordPress-Plugins, auf  Facebook veröffentlichen, unter anderem in der Chronik eines Facebook-Users. Der Autor kann dabei im WordPress-Backend selber bestimmen, welcher Kommentar bezüglich des Blogposts in der Chronik eines Facebook-Users sowie in …mehr erfahren

Tagged with:  

Über das Dashboard von WordPress gibt es seit geraumer Zeit eine einfach zu bedienende und umfangreiche Möglichkeit, sich intern und mit integrierter Suchfunktion kostenlose Plugins, Themes und Designs herauszusuchen und herunterzuladen. Doch nicht immer wird man auf diese Weise unter den kostenlosen Angeboten auch nach der idealen Erweiterung fündig. In der Regel besteht immer die Möglichkeit, sich auch für eine der kostenpflichtigen Erweiterungen zu entscheiden, die es im Internet zusätzlich gibt und die meist auch nur für eine geringe Aufwandsentschädigung zu haben sind.

Premium Themes und Plugins schnell und unkompliziert finden

 

Doch das Problem bei den kostenpflichtigen Erweiterungen war bisher immer, dass es diese zwar ebenfalls in Hülle und Fülle gibt, sie aber nicht über das integrierte Dashboard von WordPress ausfindig gemacht werden konnten und auf diversen Seiten, überall im Internet verstreut waren. Um genau diesem Defizit nun endlich Abhilfe zu schaffen, entstand eine geniale Lösung, die sich „WP App Store“ nennt und nun bequem über das Dashboard abgerufen werden kann.

Der WP App Store ist kein offizieller Shop der von WordPress betrieben wird, sondern eigentlich nur ein Plugin vom WordPress-Entwickler Brad Touesnard, das jedoch trotzdem alles bietet, was man sich auf dem Gebiet wünschen kann. Denn dank dieses praktischen Plugins, welches auf jeden Fall ein nützliches Feature für WordPress-Nutzer darstellt, lässt sich eine Sammlung von kommerziellen Themes und Plugins in die Suche über das Dashboard miteinbeziehen und anhand eines integrierten Buttons („Buy & Install“) auch unkompliziert erwerben und installieren.

nahmhafte Anbieter im WP App Store vertreten

 

Das erstaunlich sehr umfangreiche Angebot des WP App Stores enthält Themes, Designs und Plugins bekannter Anbieter wie beispielsweise Gravity Forms, Press 75, WpZoom, WooThemes und vielen anderen. So lassen sich kommerzielle Lösungen und Erweiterungen auf direktem Wege über das Dashboard durchsuchen, erwerben und anschließend installieren und ersparen allen, die sich gerne auch für kostenpflichtige Angebote für WordPress entscheiden, eine Menge Arbeit des Suchens. Damit das Ganze auch in der eigenen WordPress-Software funktioniert, muss lediglich das „WP App Store“-Plugin installiert werden.

Tagged with: