typo3Bekanntermaßen hat die TYPO3 Association im Herbst 2012 sich dazu entschlossen, zu einem neuen Namensschema zu wechseln, was dazu führte, dass im Zyklus von sechs Monaten neue Versionen veröffentlicht werden. Die erste Auskopplung ist demnach TYPO3 CMS 6.1, wodurch hauptsächlich Stabilität und Verbesserungen des CMS gewährleistet werden sollen.

Das neue Namensschema der TYPO3-Macher sorgte für mächtig Aufsehen, das vor rund sechs Monaten in Kraft trat. Das System trug bislang die Bezeichnung TYPO3 und war mit der Versionsnummer 4.X versehen. Nun trägt das System den offiziellen Namen „TYPO3 CMS“ und wurde …mehr erfahren

Tagged with:  

Die aufgefrischte TYPO3-Dokumentation zu Version 6.0 ist ab sofort verfügbar. Für diejenigen, die näher auf dieses Thema eingehen möchten, können die Dokumentation herunterladen und sich intensiver damit beschäftigen.

Für die Überarbeitung der Dokumentation zu TYPO3 6.0 war Mittwald zuständig, der dabei nicht wie üblich auf die Designvorlage sondern auf die Responsive Vorlage gesetzt hat. Insbesondere Einsteigern kommen …mehr erfahren

Tagged with:  

neosFür webbasierte Anwendungen ist TYPO3 seit Jahren ein zuverlässiges Content Management System. Die ständigen Weiterentwicklungen in den letzten Jahren wie TYPO3 4.x, PHOENIX und jetzt NEOS machen das Programm immer leistungsfähiger und flexibler. Diesbezüglich hat TYPO3 schon lange die Nase vorn. TYPO3 NEOS ist nicht nur eine Weiterentwicklung, sondern schlägt auch eine eigene Richtung, getrennt vom TYPO3 CMS, ein. Eigentlich hat NEOS mit TYPO3 FLOW als Basis ein ganz neues Framework. Dieses eröffnet wiederum viele neue Möglichkeiten.

Die Basis

TYPO3 FLOW ist ein wichtiger Bestandteil von NEOS. Das Modul vereinfacht das Programmieren durch Aspektorientierte Programmierung, Domain Driven Design (siehe Schichten-Architektur) und Dependency Injection (ein Entwurfsmuster, um Abhängigkeiten zu vermeiden). Alle Werkzeuge können …mehr erfahren

Tagged with: