google-shoppingDa sich Google deutlich stärker in Sachen E-Commerce einbinden will, müssen künftig Shopbetreiber, deren Produkte in der Suche erscheinen sollen, eine Zahlung an Google vornehmen. Die Produktsuche wird nun Google Shopping heißen.

Händler zahlen nun ähnlich wie bei Google Adwords

 

Durch die vorgenommenen Änderungen in Googles Produktsuche, in der Händler ihre Angebote bislang kostenlos listen lassen konnten, müssen nun ähnlich wie bei Google Adwords, dafür zahlen. Durch den Umbruch entstand ein neues Angebot für Shopbetreiber, was Google „Product Listing“ nennt. Dabei handelt es sich letzten Endes um Adwords-Anzeigen, die zusätzliche Informationen beinhalten. Wie bei Google Adwords, erfolgt auch hier das Ranking anhand von Relevanz und dem Preis, der vom Shopbetreiber für die Anzeige geboten wird. Durch dieses Verfahren erhofft sich Google eine Besserung seiner bislang nicht so erfolgreichen Produktsuche, wodurch die Shopbetreiber einen größeren Ansporn haben, ihre Daten auf dem aktuellsten Stand zu halten. Dadurch soll ein engeres Verhältnis zwischen Händler und Google geschaffen werden.

Mehr Details bei der Produktsuche

 

Daten, die aus Google Shopping stammen, werden ab sofort in die übliche Google-Suche mit hinein gebunden, wo künftig über den Suchergebnissen auch Angebote von Händlern mit Produktbildern und Preisen stehen werden. Bei einer bestimmten Produktsuche werden zudem auch passende Händlerangebote in der rechten Spalte angezeigt, die zusammen mit Produktinformationen aufgezeigt werden. Mit dem Beitritt beim Programm namens Google Trusted Stores, können sich Händler beim Anschließen eine Plakette sichern, wodurch den Kunden dieser bestimmten Händler eine Garantie von 1.000 US-Dollar bei ihren Einkäufen zugesichert wird.

Der Umbruch der Produktsuche fängt in den USA an, der dann im Herbst 2012 abgeschlossen werden soll. Die Händler, die das neue Angebot von Google früh genug nutzen, erhalten kleine Ermäßigungen.

Tagged with:  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>