Der Responsive Inspector, der Ende April veröffentlicht wurde und sich derzeit in einer Beta-Phase befindet, vereinfacht die Arbeit mit Media Queries um ein vielfaches. Durch das Tool gleicht das Arbeiten mit Media Queries einem Spaziergang.

Für die Vorstellung der Beta des Responsive Inspector war Piotr Walczyszyn verantwortlich. Zudem soll die Erweiterung für Google Chrome, die Arbeit mit Responsive Webdesign sowie mit Media Queries ebenfalls deutlich erleichtern. Das Tool veranschaulicht, welche Media Queries sich im Dokument befinden und kann dadurch den Browser auf die Einstellungen der jeweiligen Media Query positionieren.

Zudem wird die genaue Position der Query im Stylesheet angezeigt. Des weiteren ist das Tool in der Lage, einen Screenshot zu erstellen, der die komplette Seite in der jeweiligen Media Querie anzeigt. Im Chrome Web Store steht die Beta der Responsive Inspector zum Download bereit. Piotr Walczyszyn hat nebenbei zusammen mit Filip Lysyszyn, der als User Experience Designer bei Adobe Systems gearbeitet hat, an der Erweiterung für Google Chrome gearbeitet.

 

ähnliche Artikel:

  1. Webtool „Am I Responsive?“
  2. Google testet neues Design im Chrome-Stil
  3. Adobe: Neue Technik für Videowerbung vorgestellt
  4. Wie setzen Firmen Social Media ein?
  5. Media-Saturn-Manager beklagt sich über die bewusste Benachteiligung der Onlinehändler
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>