Sony hat in Frankreich eine Anzeige geschaltet, die den aktuellen Handheld des Unternehmens mit einer vierbrüstigen Frau vergleicht. Schon in der Vergangenheit hatte Sony mit seinen ähnlich verstörend wirkenden Werbespots für Aufsehen gesorgt. Denn beispielsweise bei der „Play-Beyond“-Kampagne für die PS3, sorgte eine Babypuppe für schaurige Momente. Auch der neue Spot für die neue PS3 Super Slim beinhaltet einen kleinen Schockmoment.

Nun folgt eine weitere aufsehenerregende Werbekampagne aus dem Hause Sony, die sich an die PS Vita richtet. Denn das Unternehmen bewirbt seinen Handheld aktuell in verschiedenen französischen Magazinen, aus denen man den Handheld zusammen mit dem Foto einer Frau entnehmen kann, die mit vier Busen versehen ist. Neben dem Bild der Frau befindet sich Sonys PS Vita, die von vorne und hinten gezeigt wird. Es handelt sich dabei um eine Art Vergleich, da die Frau über zwei Busen auf der Vorderseite und zwei auf dem Rücken verfügt. Mit dem Vergleich einer vierbrüstigen Frau will Sony vermutlich auf die Funktionalität des Handhelds hinweisen, die sich nicht nur auf der Vorderseite befindet, sondern auch auf der Rückseite mit dem Touchpad fortsetzt.ps-vita

Tagged with:  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>