facebookSoziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und Co. beeinflussen die Deutschen stärker in ihrer Kaufentscheidung als beispielsweise das Radio. Jedoch ist es fraglich, wieso die meisten Unternehmen diese Art von Werbung noch als ungenutzt belassen. Wie eine Studie der Universität Münster ergab, beeinflussen soziale Netzwerke wie Facebook wirklich das Kaufverhalten der Deutschen.

 

Wie man aus der Studie entnehmen kann, machen soziale Netzwerke rund acht Prozent an der Kaufentscheidung aus. Somit wird das Verhalten des Konsumenten und zwar stärker als klassische Werbemittel wie das Radio. Das Radio hingegen beeinflusst die Käufer nur mit fünf Prozent in ihrer Kaufentscheidung. Im Rahmen der Studie wurden rund 1600 Bürger befragt, die ihre Konsumentscheidungen bezüglich unterschiedlicher Einkaufssituationen offenlegten. Den Forschern zufolge werden mit rund 22 Prozent die Kaufentscheidungen durch die Netzwerke bestimmt, was durch gemeinsame Werbeanzeigen auf klassischen Internetseiten zustande kommt. Jedoch wird dies nicht vollständig von den Unternehmen genutzt. Denn bislang gelangen nur 12 Prozent der deutschen Werbebudgets direkt in die Onlinewerbung.

 

“Auch wenn es nicht darum geht, den Einfluss der unterschiedlichen Medien bei der Kaufentscheidung eins zu eins in Werbeausgaben zu übersetzen, so sollten diese Zahlen doch zu einer Überprüfung der derzeitigen Budgetverteilung führen”, sagt Egbert Wege von Roland Berger. Der Löwenanteil aller Werbegelder fließe mit 82 Prozent in Fernseh- und Printwerbung.

 

Das Berufs-Netzwerk Xing hingegen dürfte da interessanter für die Werbebranche sein als Facebook oder Twitter. Denn dort halten sich die Nutzer auf, die im Schnitt am häufigsten Abitur haben und zudem noch das höchste durchschnittliche Nettoeinkommen aufweisen können.

ähnliche Artikel:

  1. Microsoft übernimmt soziales Firmen-Netzwerk Yammer
  2. Social Media im E-Commerce – Studie
  3. Erstes Quartal endet für Facebook mit dickem Velust
  4. Hessens Justizminister Hahn fordert Fahndung via Facebook
  5. Facebook Mobile Payment
Tagged with:  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>