Facebook at Work

On November 17, 2014, in Social media, by Victor K.

Bei der Arbeit sich auf Facebook ganz offiziell unterhalten zu dürfen würde viele Mitarbeiter freuen. Genau das plant das Unternehmen mit seinem neuen Projekt, Facebook at Work. Das neue Enterprise-Social-Network soll dann mit Netzwerken wie Xing und LinkedIn konkurrieren.

Es soll ähnlich aufgebaut sein wie Enterprise-Lösungen, die es bereits auf dem Markt gibt, wie zum Beispiel von Google oder Microsoft. Es wird möglich sein, eigene Profile zu erstellen. Ein Newsfeed und Gruppen sollen eingebaut werden und das Design wird ein Ähnliches wie das aktuelle von Facebook. Eine zusätzliche Funktion wird das private Profil sein, das man separat von dem Arbeitsprofil anlegen können wird.

Facebook at Work wird schon einige Jahre intern von dem Unternehmen Facebook genutzt. Andere Unternehmen würden es bereits auch testen. Welche se sind, ist bisher nicht bekannt.

Konkurrenz im Enterprise-Social-Media-Business

Hauptkonkurrenten von dem neuen Netztwerk von Facebook werden die stärksten Enterprise-Networks Xing und LinkedIn sein. Aber auch Microsoft, das mit dem Outlook E-Mail-Service und dem Enterprise-Social-Netwotk Yammer bereits Kommunikationslösungen für Unternehmen anbietet, und Google Drive mit dessen Chat und Mailprogrammen darf man nicht vergessen.

Das wichtigste Ziel bei der Markteinführung für eine erfolgreiche Etablierung im Bereich der unternehmensinternen Kommunikation von Facebook at Work dürfte sein, das Vertrauen von Organisationen und Unternehmen zu gewinnen aufgrund der starken Kritik in Bezug auf die Nutzerdaten an Facebook in den letzten Jahren.

ähnliche Artikel:

  1. 85 Prozent der Onlineshops greifen auf Facebook zurück
  2. Facebook stellt WordPress-Plugin zur Verfügung
  3. MyPageKeeper: Facebook-Accounts vor Spam schützen
  4. Beendeter Patentstreit: Facebook und Yahoo kündigen Werbepartnerschaft an
  5. Hessens Justizminister Hahn fordert Fahndung via Facebook
Tagged with:  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>